[news 10/2013]


22 mai 1950 Propagandafälschung Mi.220

angeboten als Propagandafälschung, auf Nachfrage erklärte der Verkäufer, "hallo, keine ahnung was es damit auf sich hat, die marke war mit in einer ältern sammlung die ich gekauft hatte." Zähnung 10 ¼ : 11 ½, Papier ohne Wasserzeichen unter UV bläulich flureszierend (also neueren Datums), farblich nahe an der b-Farbe, aber eindeutig abweichende Reflexions-Kurve, ohne Gummi.

Nach meiner Meinung handelt es sich um eine moderne Fälschung zum Schaden der Sammler. Hat jemand so etwas schon mal gesehen?


über ebay.de von Ebay-Verkäufer Toni Reichel aus Marienberg alias mek-antikhandel zum Zuschlagpreis von 15,50 Euro gekauft:







Das Köpfe-Projekt