[Das Köpfe-Projekt] [Druckkontrollvermerke] [Mi. Nr. 217 DKV Auftragsnummer 2783. 15.11.51 Schmitt, Neues Papier]


217 DKV Auftragsnummer 2783. 15.11.51 Schmitt, Neues Papier

links steigend

1 Exemplar bekannt

** 340 (Felzmann 2014) 220fel



Feld

FF

MiNr

Farbe

Papier

81-51

FF2

217c

MF

p3





© 2009 Auktionshaus Felzmann, 125. Auktion 2009


Zuschlag 340 C2014 Felzmannn 150. Auktion


04.05.2008: Es gibt doch immer wieder clevere Leute. DKV sind selten und bringen eine Menge Geld. Wenn man keine hat, stempelt man sich selbst eins. Man schaue sich nur mal das Angebot unter eBay.de Nr. 280223564412 an. Oder hat jemand sowas schon mal in „echt“ gesehen? Irre ich mich, das als plumpe Fälschung anzusehen? Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass die mit Gummistempel, und dann nur bei dieser Marke sowas gemacht haben. Ich halte es für eine Manipulation.


Meine Mail an die Verkäuferin: „Aus meiner Sicht kann es sich hier nur um eine Fälschung handeln. Ungeprüft würde ich dieses Stüpck nicht anbieten. Sollte ein Prüfer es als echt befunden, haben Sie eine Rarität, die über 100 Euro bringt. Ich empfehle, das Angebot zurückzuziehen und die Marke zu einem BPP-Prüfer zu schicken. Oder sie bekommen hinterher mit dem Käufer garantiert Ärger.“


Ihre Antwort: „Hallo, die Marke stammt aus einem Bündelposten Alliierte Besatzung, den ich wegen der Bizone Marken gekauft habe. Da darin Ränder und Einheiten vieler Gebiete waren, war dieser sicherlich undurchsucht. Was bringt Sie zu der Einschätzung, dass es sich um eine Fälschung handelt?


Mein Kommentar: „Hallo, ich habe jedenfalls noch kein DKV in dieser Schrift gesehen. Bitte vergleichen Sie mal Ihre mit den anderen der 15 Pfg: http://www.koepfe1.de/kopfliteratur/druckernamen/dkv1.html . Ich werde das Thema auf der News-Seite der Köpfe-Seite mal ansprechen. Vielleicht findet sich ja jemand, der was ähnliches hat. Notfalls können Sie die Auktion bis 5 Minuten vor Schluss immer stornieren. Viele Grüße


Ihre Antwort:Hallo Herr Burkhardt, vielen Dank für Ihre Antwort und den Link. Leider ist es ohne entspr. Abbildung schwierig. Ich hatte halt aufgrund des Auffindens in "Massenware" keine Bedenken. Ich bitte auch meine Nachfrage zu entschuldigen aber in letzter Zeit sind soviele "Experten" bei ebay unterwegs von denen man bei genauerem Nachfragen i.d.R. dann nichts mehr hört. Sollten Sie noch etwas zu diesem DV erfahren würde ich mich über eine kurze Antwort freuen.

Da Sie sich ja scheinbar etwas näher mit dem Thema befassen können Sie mir vielleicht einen Tipp geben ob eine Mail mit Scan an einen der BPP-Prüfer Sinn macht? Schönen Restsonntag Kornelia Biedermann.“


Meine Antwort : „Da noch 8 Tage Zeit ist, kann man ja mal warten, was passiert. Vielleicht bekomme ich etwas heraus. Sie können es gerne mal zu einem der drei Prüfes des Gebietes schicken.“


Kommentare anderer Sammler:

P. Schultz: „ Hallo, habe das ebay-Los auch gesehen und bin vor Lachen bald aus dem Sessel gerutscht. Sollten wir nicht Herrn Paul mal auf das Los schauen lassen?“


Das Ende vom Lied – der Verkäufer hat die Auktion vorfristig abgebrochen – war wohl doch nicht geheuer mit dem „Bündelposten“?




Das Köpfe-Projekt