Die Bogen-Datenbank

Einführung

Dieses Programm dient zum Auffinden von Plattenfehlern und einem leichten Vergleichen unterschiedlicher Felder innerhalb eines Bogens bzw. innerhalb mehrerer Bögen einer Wertsufe.

-

1. Wählen Sie die Wertsufe durch Klicken auf das jeweilige Bild. Sie erhalten eine Übersicht der vorhandenen Bögen der jeweiligen Wertstufe

2. Wählen Sie einen Bogen aus.

3. Wählen Sie ein Feld durch Klicken in ein beliebiges Feld links aus. Sie erhalten rechts vergößerte Bilder der Einzelmarken.

4. Navigieren Sie innerhalb des Bogens bzw. der anderen Bögen durch die Symbole.


Erklärung der Symbole:

-

Übersichtsseite des Bogens/ Alle Bögen einer Wertstufe / Home = diese Übersichtsseite

voriger/ nächster Bogen (Sprung zur jeweiligen Übersichtsseite des Bogens)

nächstes Feld - man kann innerhalb eines Bogens alle Felder absuchen oder ein bestimmtes Bogenfeld in allen Bögen einer Wertstufe absuchen. Die Links am Ende jeder Übersichtsseite führen zur Bogen- und Plattenfehler-Forschung der jeweiligen Wertstufe. Hier sind die PFs übersichtlich bzw. systematisch dargestellt, in den Tabellen ist die Verteilung der jeweiligen Merkmale auf die Bögen eingetragen. Alles dürfte selbst erklärend sein. [PF2Pfg][PM] [Top 10]

Quadratur - Darstellung der 4 homologen Felder gleichzeitig (alle Bögen sind aus 4x25 Klischees aufgebaut). Der Link führt immer zu Feldern 1, 6, 51, 56 des jeweiligen Bogens, von dort per Navigation wie oben sowie von Bogen zu Bogen. Klicks in die Bilder führen zurück zu den Normaldarstellungen.

Abkürzungen:

FF= Forschungsfarben aus der Farbforschung der jeweiligen Wertstufe, p1 bis p3 Papiere, beschrieben auch dort, ebenso Zähnungen A= Kammzähnung, C= Kreuzkammzähnung. Alle Bögen haben einen Identifikations-Namen, der entweder die Nummer aus der Farbmessung ist oder ein Kürzel für die Herkunft, wenn die Bögen nicht zur Messung zur Verfügung standen. Die Bögen wurden nach den Ergebnissen der Farbforschung in der Reihenfolge des Druckes sortiert, wenn sinnvoll, erscheinen die Katalognummern nach den Katalogisierungsvorschlägen der Farbgruppe vom 23.05.2009. Je nach Platzbedarf für neue Bögen oder nach Erkenntnissen der Bogenforschung aus dieser Datenbank werden die Bögen umgruppiert bzw. umsortiert.


Definitionen:

Scan 600 dpi

Einzelbilder 460x560 Pixel ohne Zähnung, Name X00.jpg (X=Bogen-Nr. 00=Feld-Nr.), Speichern als .jpg ca. 200 KB pro Bild

Feld 100 ist jeweils Datei Nr. 00 der selben Hunderterserie, z.B. Feld 100 von Bogen 1 ist 100.jpg, Feld 1 von Bogen 1 ist 101.jpg

[Inststallations-Hilfen für Software zur Bildbearbeitung]

[Anleitung zum Anpassen der Bogendatenbank an andere Formate]

[Sondermarken]


Das Köpfe-Projekt